Erste Bekanntmachung zur European Conference on Data Analysis (ECDA) 2019 in Bayreuth

Wir freuen uns, Sie auf eine Änderung des Veranstaltungsorts der European Conference on Data Analysis 2019 aufmerksam machen zu dürfen. Wie bereits im aktuellen Brief zur Klassifikation angekündigt, wird die ECDA2019 nicht zusammen mit der DAGStat in München, sondern vom 18.3. – 20.3.2019 in Bayreuth stattfinden.

Unser Vorstandsmitglied Prof. Dr. Daniel Baier, welcher ebenfalls Inhaber des Lehrstuhls für Innovations-  und Dialogmarketing an der dortigen Universität ist, wird für die Organisation zuständig sein, welche in enger Absprache mit der DAGStat in München stattfinden wird.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung werden zeitnah auf GfKl.de und auf der Website zur Konferenz zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und gut besuchte ECDA2019.

Dissertation zum Thema Projection-Based Clustering im Springer-Verlag erschienen

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde der GfKl,

wir freuen uns Sie auf die Dissertation zum Thema „Projection-Based Clustering Through Self-Organization and Swarm Intelligence: Combining Cluster Analysis with the Visualization of High-Dimensional Data“ von unserem Mitglied, Herr Dr. Michael Thrun aufmerksam machen zu dürfen:

In der Arbeit wird ein Schwarmverfahren zur Visualisierung und Clusterung vorgestellt. Der Databionic swarm (DBS) wurde an 12 artifiziellen sowie 7 natürlichen, hoch-dimensionalen Datensätzen angewandt und mit gängigen Verfahren verglichen. Innerhalb des Buches gibt es zielorientierte Überblicke über die Konzepte der Cluster Analyse, und der Projektionsverfahren sowie deren Qualitätsmaße im Kontext der Graphentheorie. Zusätzlich werden sowohl SOMs und ihre Visualisierungen als auch Verhaltens basierenden Verfahren in Data Science, im Besonderen die Schwarmintelligenz, diskutiert. Dadurch konnte Selbstorganisation und Emergenz mit Schwarmintelligenz und und dem Nash-Gleichgewicht aus der Spieltheorie in Verbindung gebracht werden. Die erweiterte Buchversion ist durch eine CC-BY 4.0 Lizenz kostenlos auf Springer downloadbar.

Wir möchten Dr. Thrun auf diesem Wege auch zu seiner Dissertation und der Veröffentlichung dieser beglückwünschen.

 

Frau Prof. Dr. Sabine Krolak-Schwerdt nach kurzer schwerer Krankheit verstorben


Nachruf für Sabine Krolak-Schwerdt (20.12.1958-12.12.2017)

Prof. Dr. S. Krolak-Schwerdt (University of Luxembourg)

Am 12. Dezember 2017 ist Sabine Krolak-Schwerdt im Alter von 58 Jahren verstorben.  Krolak-Schwerdt war seit ihrer Berufung 2008 Professorin für Psychologisch-Pädagogische Diagnostik und Methoden, an der Fakultät für Sprachwissenschaften und Literatur, Geisteswissenschaften, Kunst und Erziehungswissenschaften, der Universität Luxemburg und seit 2015 erste Präsidentin der von ihr gegründeten European Association for Data Science (EuADS). Ferner war sie Vorstandsmitglied der GfKl Data Science Society und begründete als erste Conference Chair (Juli 2013, Luxemburg) die European Conference on Data Analysis (ECDA); Video-Dokumentation der ECDA2013.

1986 erhielt sie das Diplom in Psychologie, 1990 promovierte sie sich (Dr. phil.) an der Saarland Universität mit der Dissertation: „Modelle der dreimodalen Faktorenanalyse“ [Models of three-mode factor analysis] und 2000 habilitierte sie sich an der Fakultät für Philosophie, an der Saarland Universität mit der Arbeit „Kategorien des Person-gedächtnisses. Einfluss von Stimulusmerkmalen und Verarbeitungszielen auf ihr Aktivie-rung“ [Categories of person memory. Influence of stimulus attributes and processing goals on category activation] und erhielt die Venia Legendi in Psychologie.

2007 nahm sie den Ruf auf die Professur (W3) Psychological and Educational Assessment der Fakultät für Erziehungs- und Sozialwissenschaften, Bergische Universität Wuppertal an. 2008 lehnte sie einen Ruf auf die Professur für Angewandte Methoden der Psychologie, Universität Wien, ab.

Sabine Krolak-Schwerdt hat mehr als 100 wissenschaftliche Arbeiten publiziert, ihre Forschungsprojekte wurden regelmäßig von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Fonds National de la Recherche (FNR) gefördert. Professor Krolak-Schwerdt war eine herausragende und international anerkannte Vertreterin ihres Faches.

Wir trauern um unsere liebenswerte und immer um Ausgleich bemühte Kollegin Sabine. Wir werden sie vermissen und sie wird uns fehlen. Wir hoffen, dass wir insbesondere die European Association for Data Science (EuADS) und die European Conferences on Data Analysis (ECDA) in ihrem Sinne erfolgreich weiterführen und weiterentwickeln werden.

Ankündigung zur 12th Professor Aleksander Zelias International Conference vom 08.05.-11.05.2018 in Zakopane (Polen)

Aleksander Zelios Conference Head

Liebe Mitglieder und Freunde der GfKl,

wir freuen uns, Ihnen die 12. Professor Aleksander Zelias International Conference zu Modellierung und Prognose sozioökonomischer Phänomene („Modelling and Forecasting of Socio-Economic Phenomena“) bekannt zu geben. Die Konferenz findet vom 8.-11. Mai 2018 in Zakopane (Polen) statt.
Die 12. internationale Konferenz von Professor Aleksander Zelias über die Modellierung und Vorhersage von sozioökonomischen Phänomenen ist eine jährliche Veranstaltung, die von der Abteilung für Statistik der Wirtschaftsuniversität Krakau und dem Komitee für Statistik und Ökonometrie der Polnischen Akademie der Wissenschaften organisiert wird.
Ihr Hauptziel ist es, polnische Statistiker und Ökonometriker sowie ausländischer Wissenschaftler zusammen zu bringen und Ihnen die Zusammenarbeit zu ermöglichen.
Ein weiteres Ziel der Konferenz ist es, neue Forschungsrichtungen zu entdecken und die Ergebnisse zu fördern und zu verbreiten, die aus der Forschung in akademischen und wissenschaftlichen Zentren in Polen und im Ausland gewonnen wurden. Darüber hinaus sollen die neuesten Forschungsergebnisse in den Bereichen Statistik, Ökonometrie und Economic Forecasting präsentiert werden.
Nicht zuletzt ist es ein Anliegen der Veranstaltung, NachwuchswissenschaftlerInnen weiter auszubilden, ihnen eine Plattform zu bieten, auf der Sie ihre Ideen und Forschungsresultate austauschen können und sie zu aktivieren und für ihre Arbeit zu belohnen.

Themenschwerpunkte der Konferenz

  • Theory of Statistics and Econometrics
  • Forecasting and Prediction Methods
  • Classification ad Data Analysis Methods
  • Multivariate Analysis
  • Labor Statistics
  • Environmental Statistics
  • Social Statistics
  • Demography
  • Medical Statistics
  • Macroeconometrics
  • Energy Market Modelling
  • Financial Econometrics
  • Spatial Econometrics
  • Financial Engineering and Insurance
  • Applications of Mathematics in Economics

 

Wichtige Deadlines

Deadline zur Anmeldung und Abgabe von Abstracts (in Englisch) 8. Januar 2018
Benachrichtigung über die Annahme von Abstracts 18. Januar 2018
Abgabe der Full Paper für die Proceedings
(Anforderungen auf der Veranstaltungswebsite)
26. Januar 2018
Deadline zur Zahlung der Konferenzgebühr 15. März 2018

 

Weitere Informationen finden Sie auf dem beigefügten Flyer oder der Webpräsens der Veranstaltung.

56. Newsletter der International Federation of Classification Societies (IFCS)

Liebe Mitglieder und Freunde der GfKl,

wir freuen uns Ihnen den 56. Newsletter der International Federation of Classification Societies zum Download zur Verfügung stellen zu dürfen

Neben Neuigkeiten und aktuellen Berichten der IFCS beinhaltet der Newsletter – unter anderem –  auch die erste Ankündigung zur IFCS-Konferenz 2019 und natürlich auch Neuigkeiten aus CLAD, JCS, der britischen Classification Society, SKAD und der GfKl.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Erste Ankündigung zur DSSV 2018

Liebe Mitglieder und Freunde der GfKl,

wir freuen uns Ihnen die Data Science, Statistics & Visualisation 2018 (DSSV 2018) ankündigen zu dürfen. Die Konferenz wird vom 9. bis zum 11. Juli an der TU Wien (Österreich) stattfinden und wird von der International Assocation for Statistical Computing (IASC-ISI) organisiert.

Dieses Treffen soll ein Forum schaffen, um die jüngsten Fortschritte und aufkommenden Ideen in den Disziplinen Data Science, Statistics und Visualisation zu diskutieren und informelle Kontakte und Diskussionen zwischen allen Teilnehmern zu fördern. Die Konferenz begrüßt Beiträge zu praktischen Aspekten der Data Science, Statistik und Visualisierung, insbesondere derjenigen, die diese Themenbereiche verknüpfen und integrieren. Präsentationen sollten sich daher an ein breites wissenschaftliches Publikum richten und Themen wie maschinelles Lernen und statistisches Lernen, Visualisierung und Verbalisierung von Daten, Big Data-Infrastrukturen und -Analysen, interaktives Lernen, Advanced Computing und andere wichtige Themen umfassen.

Vorträge

Keynotes

  • Jerome H. Friedman, Stanford University, USA
  • Helwig Hauser, University of Bergen, Norwegen

Gastvorträge

  • Mia Hubert, KU Leuven, Belgium
  • Sara van de Geer, ETH Zürich, Schweiz
  • Ryan Tibshirani, Carnegie Mellon University, USA
  • Zeynep Akata, University of Amsterdam, Niederlande
  • Eric Postma, Tilburg University, Niederlande

Deadlines

Anmeldung und Start der Einreichung v. Abstracts: 8. Januar 2018
Early Bird Anmeldung bis zum: 26. März 2018
Deadline für die Abgabe v. Abstracts 9. April 2018
Benachrichtigung über Annahme d. Abstracts 30. April 2018
Deadline zur Standardanmeldung 11. Mai 2018
Finaler Upload akzeptierter Beiträge 15.Mai 2018
Ankündigung d. vorläufigen Programms 15. Juni 2018
DSSV 2018  9. – 11. Juli 2018

Wissenschaftliches Programm-Komitee

  • Patrick Groenen – Erasmus University Rotterdam (Niederlande)
  • Rosário Oliveira – Universität Lissabon (Portugal)
  • Daniel Keim – Universität Konstanz (Deutschland)
  • Peter Filzmoser – TU Wien (Österreich)
  • Andreas Rauber – TU Wien (Österreich)
  • Chun-Nouh Chen – Academia Sinica (Taiwan)
  • Peter Rousseeuw – KU Leuven (Belgien)

Lokales Organisations-Komitee

  • Peter Filzmoser, TU Wien, Österreich
  • Silvia Miksch, TU Wien, Österreich
  • Andreas Rauber, TU Wien, Österreich
  • Efstathia Bura, TU Wien, Österreich
  • Allan Hanbury, TU Wien, Österreich
  • Klaus Nordhausen, TU Wien, Österreich

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung, der Einreichung von Abstracts und der Anmeldung finden Sie unter http://iasc-isi.org/dssv2018/

ECDA 2018 in Paderborn (04.07.18 – 06.07.18)

Screenshot-2017-11-29 ECDA 2018

Nach vorangegangenen Ausgaben in Luxemburg (2013), Bremen (2014), Colchester (2015) und Wroclaw (2017) wird die Europäische Konferenz zur Datenanalyse (ECDA) vom 4. bis 6. Juli 2018 in Paderborn stattfinden. Veranstaltungsort ist das Forum des Heinz Nixdorf Museum, dem größten Computermuseum der Welt.

Die ECDA wurde 2013 ins Leben gerufen. Sie ging aus der Jahrestagung der Deutschen Klassifikationsgesellschaft (GfKl) hervor. Sie wird unterstützt von der  European Association for Data Science (EuADS), der International Association for Statistical Computing  (IASC), der Deutschen Gesellschaft für Informatik (GI), sowie anderen europäischen Klassifikationsgesellschaften (British Classification Society (BCS), Section on Classification and Data Analysis of the Polish Statistical Association (SKAD), Classification and Data Analysis Group of the Italian Statistical Society (CLADAC), Japanese Classification Society (JCS)). Die ECDA 2018 umfasst die 42. Jahrestagung der GFKI Data Science Society und das Symposium zur Data Science Education der European Association for Data Science (EuADS).

Gastgeber der ECDA 2018 ist die Universität Paderborn, eine moderne Universität, die sich in den letzten Jahrzehnten zu einem international anerkannten Zentrum für Spitzenforschung und Hochschulbildung entwickelt hat. Das Ziel der UPB ist es, eine führende Rolle als „Universität für die Informationsgesellschaft“ zu spielen. Mit einem starken Fundament in Computer Science und ihren Anwendungen trägt sie zur wissenschaftlichen und technischen Entwicklung der Informationsgesellschaft bei und reflektiert diese Entwicklungen kritisch unter Berücksichtigung der Geschichte, Normen und Werte unserer Gesellschaft. Offensichtlich können diese Ziele nur erreicht werden, indem das gesamte Spektrum von den „harten“ Wissenschaften bis hin zu den Geisteswissenschaften genutzt wird, die alle einander ergänzen und voneinander lernen müssen.

Unter diesem Motto wird die ECDA 2018 besonderes Augenmerk auf die interdisziplinäre Forschung und das Zusammenspiel von Theorie und Praxis legen. Das wissenschaftliche Programm der Konferenz umfasst Vorträge von geladenen Rednern und Präsentationen zu einem breiten Themenspektrum. Dieses beinhaltet unter anderem:

Theorien und Methoden:

Big Data; Clustering, Classification, Discrimination and Regression; Data Science; Databases and Data Management; Data Mining, Text and Web Mining; Data Visualization; Dimension Reduction; Image Analysis and Computer Vision; Impact of Technical Revolution and Library Science; Knowledge Representation and Discovery; Machine Learning; Mathematical Foundations of Data Science; Multivariate Methods; Online Algorithms and Algorithms for Data Streams; Social Network Analysis; Statistical and Econometric Methods; Symbolic Data Analysis.

Anwendungsgebiete:

Archeology; Biostatistics; Business and Management; Economics; Education; Engineering; Finance; Geosciences; Industrial Automation; Linguistics; Marketing; Medicine and Health Care; Musicology; Psychology; Risk Management; Social Sciences.

Darüber hinaus sind verschiedene Special Sessions zu interessanten Forschungsfeldern geplant. Die (stetig weiter anwachsende) Liste dieser Sessions umfasst bis jetzt:

  • Recent developments in longitudinal data analysis in psychology (Casper Albers)
  • EuADS Symposium on Data Science Education (Rolf Biehler, Sabine Krolak-Schwerdt, Berthold Lausen, Carsten Schulte)
  • Statistical aspects of machine learning methods (Florian Dumpert)
  • Bioinformatics and biostatistics (Dominik Heider)
  • Comparison and benchmarking of cluster analysis methods (Christian Hennig),
  • Data analysis in finance (Krzysztof Jajuga)
  • Visualization for data science (Koji Kurihara, Adalbert Wilhelm)
  • Web Science (Axel Ngonga)
  • Consumer Preferences and Marketing Analytics (Friederike Pätz, Daniel Guhl)
  • Data analysis models in economics and business (Jozef Pociecha)
  • Dimension reduction and visualisation for classification (Niel le Roux).

Keynote Speakers

  • Niko Beerenwinkel (ETH Zürich, Schweiz)
  • James Berger (Duke University, USA)
  • Andreas Christmann (Universität Bayreuth, Deutschland)
  • Jürgen Doornik (University of Oxford, UK)
  • Irina Gurevych (TU Darmstadt, Deutschland)
  • Barbara Hammer (Universität Bielefeld, Deutschland)
  • Johannes Hartig (DIPF, Frankfurt, Germany)
  • Luc de Readt (Universität Leuven, Belgium)
  • Roberto Rocci (University of Rome Tor Vergata, Italien)
  • Elena Simperl (University of Southampton, UK)
  • Yuan Sun (National Institute for Informatics, Japan)

Wichtige Deadlines

  • Einreichung von Abstracts: 1. April 2018
  • Benachrichtung über Annahme/Ablehnung von Abstracts: 30. April 2018
  • Deadline für Early Registration: 15. Mai 2018
  • Deadline für Standard-Anmedlung: 15. Juni 2018
  • Einreichung von Full Papern: 15. September 2018

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung, wie beispielsweiße nähere Informationen zur Einreichung von Papern für die Konferenz und deren Publikation finden Sie auf der Website der ECDA 2018  und dem Call for Papers (diesen können Sie hier herunterladen).

Weitere Fragen können Sie auch gerne über info@ecda2018.de direkt an den Vorstand der Konferenz stellen.

 

Picture Credits: HNF Paderborn

Erste Ankündigung zur Statistical Computing 2018 auf Schloss Reisenburg (08.07.18 – 11.07.18)

Wir freuen uns Ihnen den mittlerweile 50. Workshop der Arbeitsgruppen Statistical Computing (GMDS /IBS-DR) und Klassifikation und Datenanalyse in den Biowisschenschaften (AG BT der GfKl) ankündigen zu dürfen.

Der Workshop „Statistical Computing“ wird jährlich von den Arbeitsgruppen „Statistical Computing“ der GMDS /IBS-DR und der AG BT der Gesellschaft für Klassifikation durchgeführt. Das Treffen bietet ein Forum für die Diskussion von methodischen Entwicklungen auf dem Gebiet des Statistical Computings.

Zwar liegt ein besonderer Schwerpunkt auf Anwendungen in den Lebenswissenschaften, aber auch Beiträge aus anderen Forschungsbereichen sind herzlich willkommen.

Veranstaltungsort ist die Reisenburg bei Ulm, die ebenfalls Unterkunft und Verpflegung für die Teilnehmer bietet. Traditionell startet der Workshop Sonntags mit einem Vortrag eines Experten im Feld Statistical Computing. In den folgenden Tagen umfasst das Programm Gastvorträge, praxisorientierte Tutorials und mindestens einen weiteren Hauptvortrag.
Typischerweise liegt die Teilnehmerzahl der Sitzungen bei rund 40 Personen, was produktive und angenehme Diskussionen ermöglicht.

 

Deadline zur Einreichung von Abstracts: TBA

Geschätzt werden Beiträge aus den Forschungsbereichen „Statistical Computing“ und „Computational Statistics“.
Abstracts für Vorträge oder Poster sollten per Mail an Hans Kestler oder Axel Fürstberger geschickt werden.

Veranstaltungssprache ist Englisch

 

Weitere Informationen zum Workshop, der Einreichung von Abstracts, Vorträgen und der Anmeldung finden Sie hier.

Erste Ankündigung zur 23. Internationalen Konferenz zu COMPUTATIONAL STATISTICS (COMPSTAT 2018)

Head_COMPSTAT

Die 23. Internationale Konferenz zu Computational Statistics (COMPSTAT 2018) wird vom 28. bis zum 31. August 2018 im Unirea Hotel in Iasi (Rumänien) stattfinden. Die Veranstaltung wird von der European Regional Section des IASC gesponsert und von der Alexandru Ioan Cuza Universität in Lasi organisiert.

Ziel der Veranstaltung ist es, Forschende und Praktiker zusammen zu bringen, um aktuelle Entwicklungen in der Computational Statistics, Methodik der Datenanalyse und den jeweiligen Anwendungen in der Statistik zu diskutieren.
Alle Themen im breiten Feld von Computing & Statistics werden für Vorträge und Posterpräsentationen berücksichtigt. Deadline für die Abgabe von Abstracts und die Anmeldung zur Konferenz startet im Januar 2018

Keynote-Sprecher

  • Steven Gilmour, King’s College London, UK.
  • Alessandra Luati, University of Bologna, Italy.
  • Peter Rousseeuw, University of Leuven, Belgium.

 

Wissenschaftliches Programm Komitee

Ex-officio

  • Peter Winker
  • Cristian Gatu
  • Ana Colubi
  • Paolo Foschi

Mitglieder

  • John Hinde
  • Karel Hron
  • Ivan Kojadinovic
  • Erricos J. Kontoghioghes
  • Christophe Ley
  • Alfio Marazzi
  • Laura Sangalli

 

Wichtige Deadlines

  • 15 April: Deadline zur Abgabe der Abstracts für Invited und Organized Sessions
  • 30 April: Deadline zur Abgabe der Abstracts für Contributed Sessions
  • 27 May: Benachrichtigung für die Annahme bzw. Ablehnung der Abstracts
  • 31 May: Registrierung von präsentierenden Autoren
  • 28-31.08.2018: Konferenz

 

Ein COMPSTAT Anschlussmeeting und ein Sommerkurs zum Thema „Funktionelle Datenanalyse“ wird in Iasi von 31.8. bis 2.9.2018 stattfinden

Für weitere Informationen zur Veranstaltungen besuchen Sie http://www.compstat2018.org oder wenden Sie sich an info@compstat2018.org .